Blog Intro


Bild: Martin Poley 2009, vor der Restaurierung der Kanzel und des Querhauses - klicken für große Version

Image: Martin Poley 2009, prior to the restoration of the transept and the pulpit, click to enlarge

Willkommen auf dem Weblog zur Orgel der Rostocker St.-Marien-Kirche!

Welcome to the weblog of the organ of St. Mary's Church of Rostock!

In den für dieses Format üblichen Abständen und Dosierungen werden Informationen zur Geschichte wie auch zur Zukunft (geplante Restaurierung) dieser Orgel veröffentlicht, um Interessierten entsprechend Anteilnahme zu ermöglichen. Zur Unterscheidung von historischen oder technischen Fakten werden persönliche Ansichten des Autors als solche kenntlich gemacht.

As usual for such a format, information regarding history and future (coming restauration) of this instrument will be published from time to time to allow organ enthusiasts sharing the develepoment. To distinguish historical and technical facts from the author's personal opinion, the latter will be suitably marked.

Karl-Bernhardin Kropf
Kirchenmusiker der Ev.-luth. Innenstadtgemeinde Rostock (Schwerpunkt Marienkirche)


Veränderungen / Changes 1836-1917

Nach rund 40 Jahren erfolgten Veränderungen an der Windanlage. Die Arbeiten führte 1836 bis 1842 der Orgelbauer Heinrich Rasche (Rostock, später Doberan) aus. Da Erfolg ausblieb, arbeitete 1842 und und 1852 der Wismarer Orgelbauer Friedrich Wilhelm Winzer. (Unter seinen Mitarbeitern war August Neuburger, der sich handschriftlich in der Orgel verweigt hat. Neuburger hatte bei Friedrich Friese in Schwerin gelernt und wurde letztlich 1848 erfolgreicher Werkführer bei Aristide Cavaillé-Coll in Paris). Erste Dispositionsänderungen finden statt.

Prospektansichten - Facade Views

Hier werden Aussenansichten der Orgel gezeigt, zur Orientierung auch ein Modell der Kirche. Die Bilder stammen aus unterschiedlichen Zeiträumen, alle sind aber vor der inzwischen erfolgten Fertigstellung der Innenrestaurierung entstanden. Farbunterschiede sind technisch und jahreszeitlich begründet. Die Bilder von Martin Döring (www.die-orgelseite.de) und Martin Poley (Gesamtansicht) sind lizenziert und geschützt.

Images of external views of the organ are presented here, and for orientation, a model of the church, too. The images date from different periods, but all have been made before the completion of the restauration of the church's walls and vaults. Colour differences are due to different technical approaches and seasons. The images by Martin Döring (www.die-orgelseite.de) and Martin Poley (total view) are licensed and copyrighted.

Orgeln/Organs 1452-1765

1452 erste Erwähnung einer Orgel

1452 first record of an organ

1606 Zerstörung einer Orgel über der Schusterkapelle (heute Mannsche Kapelle) und Schäden im südwestlichen Kirchendach durch Feuer, ausgelöst bei Orgelbauarbeiten. Näheres zu Instrument und Standort ist nicht bekannt, auch nicht, ob es sich um das 1452 erwähnte Instrument handelt.

1606 Damage to the south-western roof and destruction of an organ close to the cobbler's chapel (today Mann's chapel) by fire, caused by organ renovation works. No details about the instrument or its location are known, and it is unclear if it was the instrument named in 1452.

Disposition / Specification 1983

Der Registerbestand des Instruments nach der Renovierung 1983 ist detailliert in diesem PDF-Dokument erläutert:

The present state of the organ's pipework (following the renovation of 1983) is explained in detail in this PDF-File:

 Disposition/Spec>

Disposition als Liste / List view of Specification: